Steuer einfach erklärt: Welche Mantelbögen, Steuerformulare und welche Anlagen brauche ich?

Die Steuerformulare einfach erklärt:

Farbe grün: Für normale Menschen die ihre Steuererklärung einfach in Ruhe machen möchten

Farbe rot: Für nicht normale Menschen die ihre Steuererklärung machen müssen

Farbe blau: Anlagen die interessant für dich sein könnten

Farbe Gold: Ganz legale Steuertricks

Est 1 A: Dieses Formular ist die Einkommensteuererklärung für unbeschränkt steuerpflichtige Personen. Also kurz gesagt, für den ganz normalen Bürger.

Est 1 V: Vereinfachte Steuererklärung für Arbeitnehmer. Anders gesagt, wenn du keinen Bock hast dich mit diesen ganzen Steuer-Labyrinth auseinanderzusetzen, dann ist Est 1 V perfekt für dich.

Anlage N: Diese Anlage ist die geilste Anlage für Arbeitnehmer. Und warum das? Weil du hier einfach jeden scheiß absetzen lassen kannst der in Verbindung mit deiner Arbeit steht. Du kannst zum Beispiel deine Fahrtkosten zur Arbeit bis zu 4.500 Euro absetzen oder du gibst an das du ein häusliches Arbeitszimmer hast. Dieses kannst du voll absetzen bis zu 1.250 Euro

Hier findest du alle Formulare: http://www.steuerklassen.com/steuerformulare/anlagen/

Anlage SO: Wenn du Gewinn aus Spekulationsgeschäften machst brauchst du diese Anlage. Zum Beispiel hast du eine Immobilie verkauft und Gewinn gemacht dann kannst du diese in diesem Fall geltend machen, wenn du die Immobilie innerhalb von 10 Jahren verkauft hast (zwischen Kauf und Verkauf).  Wenn du Unterhalt bekommst und der der dich bezahlt einen Sonderausgabenabzug für seine Leistung will. Also musst du diese Anlage ausfüllen und die erhaltenen Beträge versteuern.

Anlage AV: Nötig für alle die privat für ihre Rente vorsorgen. Dadurch kannst du einen Sonderausgabenabzug erhalten

Anlage KAP: Diese Anlage brauchst du wenn du Geld sparst.Wenn du Kapitalanleger bist solltest du diese Anlage nutzen, wenn du wissen möchtest ob dein individueller Steuersatz passt oder ob die Abgeltungssteuer für dich besser ist.

Anlage VL:  Wenn du eine Vermögenswirksame Leistung hast ist dieses Formular für dich wichtig. Das besondere an dieser Anlage ist, dass du diese nicht ausfüllst sondern das Institut, von dem du die Sparanlagen erhaltest. Also wenn du zum Beispiel einen monatlichen Sparplan von der Firma XY in Anspruch nimmst, musst du ihn auch an Firma XY schicken. Diesen schicken sie dir dann ausgefüllt zurück und dann kannst du ihn zu deiner Einkommensteuererklärung hinzufügen. Fertig!

Anlage AUS: Dieses Formular brauchst du, wenn du Geld aus dem Ausland machst. Aber Achtung: nicht für Arbeitslohn und Kapitalerträge aus dem Ausland.

Anlage FW: Wenn du Steuervergünstigungen für selbst genutzte oder ohne Bezahlung überlassene inländische Wohnungen möchtest brauchst du dieses Formular. Doch da das Eigenheimzulangengesetz entfallen ist, wird dieses Formular nur noch selten gebraucht. (Danke an die verantwortlichen für den Entfall. Grüße gehen raus an euch)

euro-1557431.jpg

Hier findest du alle Formulare: http://www.steuerklassen.com/steuerformulare/anlagen/

Est 1 C: Für beschränkt steuerpflichtige Personen. Beziehungsweise für Leute die keinen Wohnsitz in Deutschland haben und nicht länger als 6 Monate im Land bleiben.

Anlage 34a (§34 a EStg): Wenn du kein Unternehmen hast ist es für dich unwichtig. Falls du Selbständig, Gewerbebetreibend oder ein Bauer bist, ist dieses Formular wichtig, deine erzielten Gewinne ganz oder zum Teil im Betrieb zu lassen. Das coole daran ist, dass du deswegen weniger Steuern zahlen musst. Also du weißt was zu tun ist! Aber Achtung: Die Steuerminderung ist nicht für REIN 😉 private Zwecke gedacht.

 Drücke hier für: Ganz legale Steuertricks

Analge AVEÜR: Diese Anlage brauchst du wenn du für deinen Betrieb sogenanntes Anlagevermögen (Mercedes, Iphone, MAC-Book etc.) nach dem 05.05.2006 angeschafft hat. Wen du das ganze Anlagevermögen nach diesem Stichtag angeschafft hast, bist du verpflichtet diese Anlage mit der EÜR (Einnahmen-Überschuss-Rechnung) abzugeben. Also die nächste Anlage unten.

Anlage EÜR: Wenn du selbständig oder freiberuflich (Anlage S) oder gewerblich (Anlage G) bist und mehr als 17.500 Euro machst dann brauchst du dieses Formular. Wenn du weniger als 17.500 Euro machst dann reicht eine formloses Stück Papier mit deinem Gewinn aus.

Anlage G:  Diese Anlage brauchst du wenn du haupt- oder nebenberuflich ein Gewerbe betreibst. Außerdem musst du noch deinen Gewinn extra in der Anlage EÜR angeben.

Anlage K: Diese Anlage brauchst du für Kinderfreibeträge, Behindertenpauschbeträge, Freibeträge für den Ausbildungs-, Betreuungs- und Erziehungsbedarf. Wenn die Freibeträge auf einen anderen Elternteil oder auf die Großeltern übertragen werden sollen, musst du das bei dieser Anlage geltend machen.

Anlage Kind: Alle die durch ihre Kinder Kindergeld erhalten. Diese Anlage ist dazu da Sonderausgaben für Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge die durch das Kind verursacht wurden auf die Eltern gemacht.

Anlage L: Das brauchst du wenn du Land- und Forstwirtschaft betreibst. Wenn du über 17.500 Euro Gewinn machst brauchst du dieses Formular. Das gilt auch für Wein- und Gartenanbau. Die Gewinne über 17.500 Euro müssen extra in der Anlage EÜR vermerkt werden.

Anlage Forstwirtschaft: Wenn du Land- und Forstwirtschaft betreibst brauchst du Anlage L. Aber wenn du einen Teil dieser Einkünfte aus Holznutzungen erzielst, brauchst du diese Anlage. Das gute für dich daran ist, dass du steuerliche Vergünstigungen von deinen Einkünften bekommst.

Anlage N-AUS: Für Arbeitnehmer die Einkünfte aus dem Ausland erhalten. Dazu muss du in Deutschland beschränkt oder unbeschränkt steuerpflichtig sein.

Anlage N-Gre: Dieses Formular brauchst du nur wenn du in Baden-Württemberg wohnst und du in Frankreich, Österreich oder in der Schweiz arbeitest.

Anlage R:  Wenn du Rentner bist und du freiwillig oder verpflichtet bist die Steuererklärung abzugeben brauchst du diese Anlage nutzen und deine Renteneinnahemen angeben.

Anlage S:  Wenn du Selbständig bist oder Freiberufler musst du diese Anlage ausfüllen. Außerdem musst du extra deinen Gewinn in der Anlage EÜR angeben. Achtung wenn du mehr als 17.500 Euro machst, dann musst du auch Anlage EUR ausfüllen

 Drücke hier für: Ganz legale Steuertricks

Anlage St: Hast du einen Betrieb musst du diese Anlage alle drei Jahre ausfüllen. Diese Anlage dient zu statistischen zwecken. Hier werden Steuervergünstigungen wie abziehbare Betriebsausgaben, (Sonder-)Abschreibungen oder Investitionsabzugsbeiträge eingetragen. Diese Anlage fand das letze mal 2013 statt und wird wieder 2016 von den betroffenen verlangt.

Anlage SZE: Wenn du verpflichtet bist die Anlage EÜR auszufüllen und in der Anlage EÜR nicht abziehbare Schuldzinsen eingetragen hast brauchst du die Anlage SZE.

Anlage U: Wenn du Unterhalt bezahlst darfst du jährlich maximal 13.805 Euro Sonderausgaben geltend machen. Außerdem kannst du die Kranken- und Pflegeversicherung deines Ex-Partners ebenfalls geltend machen. Dein Ex-Partner muss in dieser Anlage schriftlich zustimmen, das er die erhaltenen Zahlungen versteuert. Viel Spaß dabei.

Anlage Unterhalt: Wenn du deine volljährigen Kinder unterstützen willst und kein Kindergeld bekommst kannst du bis zu 8.354 Euro für jede Person die du unterstützt, als außergewöhnliche Leistung geltend machen. Das ganze geht auch andersrum, falls du deinen Eltern helfen willst.

Hier findest du alle Formulare: http://www.steuerklassen.com/steuerformulare/anlagen/

Anlage Unterhalt (deutsch): Diese Anlage brauchst du wenn du gezahlte Unterhaltsleistungen von der Steuer abgezogen haben willst.

Anlage Unterhalt (mehrsprachig):Diese Anlage brauchst du wenn du gezahlte Unterhaltsleistungen von der Steuer abgezogen haben willst.

Anlage Vorsorgeaufwand: Wenn du Sonderausgabenabzüge für Versicherungsbeiträge erhalten willst brauchst du diese Anlage.

Anlage V: Wenn du Vermieter bist musst du hier alle Einnahmen und  Ausgaben angeben die mit der Vermietung zusammen hängen.

Anlage Weinbau:  Wenn du Landwirt bist brauchst du zusätzlich die Anlage L. Wenn du durch Weinbau Einnahmen erzielst und du aber NICHT buchführungspflichtig bist, brauchst du die Anlage Weinbau. Cheers!

xyhydfjnxgj

Anlage Zinsschranke: Diese Anlage ist interessant für dich wenn du ein global agierendes Unternehmen führst.

GewST 1 A: Wenn du ein Gewerbe betreibst, musst du Gewerbesteuer bezahlen und dazu diese Erklärung nutzen.

Drücke hier für: Ganz legale Steuertricks

GewST 1 D: Wenn du ein Gewerbe hast musst du wissen, dass die Gewerbesteuer in die Gemeinde fließt in der das Gewerbe ansässig ist. Wenn du ein Gewerbe betreibst und du Standorte in verschiedenen Gemeinden hast, muss der Gewerbesteuerbetrag auf die verschiedenen Gemeinden aufgeteilt werden. Das nennt sich Zerlegung.

GewST 1 D Ergänzung: Diese Anlage brauchst du zusätzlich wenn du in mehr als 5 Gemeinden dein Gewerbe betreibst.

Anlage EMU: Diese Anlage brauchst du nur wenn du nur dein Gewerbe mit Mitunternhemern führst. Wenn alle Unternehmer mehr als 4 Leute sind, dann musst diese Anlage immer ausfüllen.

Anlage MU: Diese Anlage ist wichtig für dich wenn du dein Gewerbe mit mehreren Personen führst. Diese brauchst du um die mitunternehmerbezogene Verlustrechnung und den Gewerbeverlustvortrag, auf die einzelnen Unternehmer zu ermitteln.

Anlage ÖHG: Genaue Angaben zur betriebenen Sparte werden hier gemacht. Für jede Sparte musst du jeweils ein Formular abgeben.

Hier findest du alle Formulare: http://www.steuerklassen.com/steuerformulare/anlagen/

By BE YOUR OWN HERO

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s